Überaschend hoher Sieg gegen Hochmössingen

02.04.2019 von Klaus Hilzinger

Bergfelden 1 : Schwenningen 1  4:9 (16:30)
Gegen den mittlerweile feststehenden Aufsteiger der Bezirksliga war nicht viel zu holen.
Im Doppel überzeugten Hentschel/Kaiser. Eine herausragende Leistung mit zwei Siegen lieferte Stefan Hentschel in seinen beiden Einzeln gegen die Schwenninger Schneider jr. und Elsner ab. Armin Kaiser hatte so seine Mühen gegen die Ersatzspielerin N. Wehrmann, konnte am Ende aber doch das Spiel für sich entscheiden. Jürgen Michel verpasste seinen Punkt nur knapp.

Hochmössingen 3 - Bergfelden 2   1:9 (13:29)
Immer wieder spannende und ausgeglichene Spiele verheißt es gegen Hochmössingen. Das traf auch diesmal wieder zu. Der Tabellennachbar musste dieses Mal aber auf seine Eins und Zwei verzichten, während Bergfelden die Nr. 4 fehlte.
2:1-Führung hieß es nach den Doppeln durch Sikeler/Weinstein und Lüdtke/Lehrbass.
Die folgenden sieben Punkte in Folge waren keineswegs als Spaziergang zu holen. Oliver Sikeler gegen Henninger und Birgit Weinstein gegen Bisswurm mussten beide in den Entscheidungssatz. Gerd Hundertmark brillierte gegen M. Bantle und Werner Pfrommer dominierte gegen Digeser. Während Raphael Lüdtke seine Spiel schon gegen B. Hezel positiv abgeschlossen hatte, machte es Frank Lehrbass nochmal spannend. Er lag 7:10 gegen A. Steinwandt im 5. Satz zurück und konnte mit 13:11 das Match noch für sich entscheiden und den 9. Punkt holen.
Aistaig (30:4, +74), Seedorf (26:4, +70) und Rosenfeld 2 (26:6, +49) führen vorne die Tabelle in der Kreisliga B1 an. Bergfelden (17:15, +12), gefolgt von Marschalkenzimmern 2 (15:17, -9) und Hochmössingen 3 (14:18, -17) bilden das Mittelfeld, gefolgt von Renfrizhausen 2 (11:21, -27) und Aichhalden (11:21, -32). In der Abstiegszone bilden Rosenfeld 3 (8:24) und Epfendorf 2 (2:30) das Schlusslicht.

Marschalkenzimmern 3 - Bergfelden 3   6:2 (21:7)
Eine relativ klare Sache für den Tabellenvierten und Gastgeber Marschalkenzimmern in der Reserverunde. Die Serie zum 5:0 nach den 2 Doppeln und den ersten 3 Einzeln konnte durch Günther Hezel unterbrochen werden. Werner Pfrommer konnte nochmal einen Punkt draufsetzen, bevor Marschalkenzimmern den Siegpunkt klarmachte. Bergfelden (12:26, -41) auf Platz 9 knapp hinter Rosenfeld 5 (12:26, -39). Wir haben noch gute Chancen mit dem letzten Spiel gegen Schlusslicht Aistaig den Platz mit Rosenfeld 5 zu tauschen. Die müssen noch gegen den Tabellenzweiten Vöhringen 4 ran.


Nächste Termine:
Do. 04.04.19
19:30 RES    Aistaig 3 - Bergfelden 3

Sa. 06.04.19
11:30 JU18    Nusplingen 2 - Bergfelden
13:00 JU18    Rottweil 3 - Bergfelden
18:00 KL B1    Epfendorf 2 - Bergfelden 2

Zurück