Bergfelden 2 rettet zweiten Punkt im Lokalderby

26.02.2019 von Klaus Hilzinger

Bergfelden 1  - Schwenningen 2   4:9 (26:30)
Schlagenhauf/Kaiser gewannen ohne Satzverlust gegen das favorisierte Doppel der Schwenninger. Karrenberg/Michel mussten sich im finalen Satz beugen.
Die Gäste setzen sich mit 1:4 ab, bevor Stefan Hentschel und Jürgen Michel gegen Gühna und Stieber auf 3:4 verkürzen konnten. Keine Punkte im hinteren Paarkreuz, aber Bernd-Martin Schlagenhauf konnte vorne noch einen Zähler gegen Rapp klarmachen (4:6). Die folgenden drei Spiele gab Bergfelden unglücklich im 5. Satz ab. Das Endergebnis von 4:9 täuscht über den engen Spielverlauf hinweg. Bei 6 von 7 verlorenen Spielen im Entscheidungssatz gibt hierauf eher die Satzdifferenz von 26:30 einen Hinweis
 
Renfrizhausen/Mlh. 2 - Bergfelden 2    7:9 (27:37)
Bergfelden holte sich durch Sikeler/Weinstein und Lehrbass/Lüdtke mit 2:1 den Vorteil in den Doppeln.
In den Einzeln konnte Bergfelden den Vorsprung durch Oliver Sikeler, Birgit Weinstein und Raphael Lüdtke auf 5:3 ausbauen. Jürgen Groth konnte diese Serie unterbrechen. Unerwartet überraschend der Sieg von Werner Pfrommer über Karl-Eugen Becker zum 6:3-Halbzeitstand. Verlass war wieder auf das vordere Paarkreuz Sikeler und Weinstein (8:3). Es folgten 4 nervenaufreibende 5-Satzspiele, die Gastgeber Renfrizhausen mit Werner Hoss, Jürgen Groth, Karl Eugen Becker und Marvin Kopf auf 8:7 ran brachten. Mit dem Sieg im Schlussdoppel konnten Sikeler/Weinstein für Bergfelden doch noch 2 Punkte retten.

Vor der Fasnetspause dominieren Seedorf (24:4), Aistaig 2 (24:4) und Rosenfeld 2 (22:6) die Tabelle in der Kreisliga B1. Gefolgt von Bergfelden 2 (15:15), Marschalkenzimmern 2 (13:15) und Hochmössingen 3 (12:14). Renfrizhausen 2 und Aichhalden (beide 11:17) halten sich wacker im hinteren Drittel, während Rosenfeld 3 und Epfendorf 2 abgeschlagen das Schlusslicht der Tabelle zieren.

Bergfelden 3 - Seedorf 2 4:6   (15:24)
Gegen den Tabellensechsten aus Seedorf ging es bei unserer Reservemannschaft hin und her. 1:1 nach den Doppeln. Werner Pfrommer und Thomas Simon konnten vorne jeweils einen Punkt holen. Im hinteren Paarkreuz erkämpfte sich Günther Hezel einen Zähler. Mehr war nicht drin.

 
Jugend
JU18 Bergfelden - Aichhalden 2    5:5   (20:17)
JU18 Bergfelden - Hardt 2    9:1   (29:7)

Spannende Spiele gab es bei der Jugend gegen die auf Augenhöhe spielenden Aichhalder.
Fabian und Felix Eberhardt dominierten das Doppel. Bergfelden konnte den Vorsprung auf 2:1 ausbauen. Aichhalden konterte mit 3 Siegen in Folge (2:4). Die Gastgeber holten sich die nächsten 3 Siege, bevor Aichhalden den gerechtfertigten Ausgleich zum 5:5 Endstand errang. Die Punkte holten Fabian Eberhardt (2x), Moritz Flach und Felix Eberhardt.

Nach dem Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksklasse zieren unsere Jungs momentan den obersten Tabellenplatz (5:1, +18) punktgleich mit Marschalkenzimmern (5:1, +8).

MU18 Bezirksliga
Unsere Mädels hatten es nach dem Aufstieg in die Bezirksliga um einiges schwerer. Dennoch konnten sie immer wieder mit sehenswerten Ballwechseln überzeugen. Nach den anfänglichen Bedenken in dieser Klasse nur "verhauen" zu werden, kam mehr und mehr die Zuversicht, dass sie in der Bezirksliga genau richtig angesiedelt sind.

Nachdem Nusplingen absagen musste und Marschalkenzimmern in Notbesetzung antrat, war Aichhalden (Haberstroh, Rogg, 10:0 +13) am Ende klarer Favorit. Gefolgt von Liptingen (Faude, Renner, 8:2 +5), Rottweil (Tuchel, Karg, 6:4 +5), Bergfelden (Sikeler, Armbruster, 6:4, +1) und Marschalkenzimmern (Sucker, Ranft, 2;8 -9).


Nächste Termine:
Di. 26.02.19
18:30 RES    Bergfelden 3 - Vöhringen 4

Di. 12.03.19
20:00 RES    Oberndorf 3 - Bergfelden 3

Sa. 16.03.19
16:30 BL    Hochmössingen - Bergfelden 1

Zurück